Was blüht und wächst im Heilkräutergarten der Apotheke?

Gemeine Küchenschelle/Pulsatilla vulgaris L.

Familie: Ranunculaceae, Hahnenfußgewächs
Verbreitung, Vorkommen: Europa, Nordasien; in Mitteleuropa zerstreut, Trockenrasen, sonnige Hügel, kalkliebend.

Alle Pflanzenteile sind giftig und lösen bei innerer Anwendung in höherer Dosierung schwere Vergiftungserscheinungen wie Lähmung des zentralen Nervensystems, Übelkeit, Benommenheit, Atemlähmung, Reizungen der Niere und der Harnwege aus.
Auch bei Berührung können über die Haut heftige Reizerscheinungen mit Jucken, Rötungen und Blasenbildung auftreten.

Die gemeine Küchenschelle steht unter Naturschutz und gehört zu den gefährdeten Pflanzen.
Pulsatilla vulgaris wird in der Homöopathie bei vielen Krankheiten eingesetzt, wie bei Schnupfen, Katarrhen aller Art, HNO-Erkrankungen und häufig als bewährtes Infektmittel bei Kindern.

Der Heilkräutergarten - die grüne Oase am Dach der Apotheke zum Löwen von Aspern

Der Kräutergarten der Apotheke zum Löwen von Aspern wurde nach dem Vorbild mittelalterlicher Klostergärten im Jahr 2003 auf der Dachanlage der Apotheke errichtet. 
Seither werden hier Führungen für Erwachsene und Workshops für Kindergruppen aus KG, Schule und Hort angeboten.
Lesen Sie hier mehr über unseren Kräutergarten.